Aktuelles

16.08.2017

Tue Gutes und spreche darüber…

…oder der lange Weg eines Weltmeister-Trikots zur BKFA

Als im November 2015 das Fußball-Länderspiel zwischen der deutschen Nationalmannschaft und den Niederlanden einer Terrorwarnung zum Opfer fiel, stand schnell fest, dass möglichst kurzfristig ein anderes Länderspiel des Weltmeisters im altehrwürdigen Niedersachsenstadion in Hannover stattfinden wird.

Der DFB setzte dieses Länderspiel im Rahmen der WM-Qualifikation mit der Partie gegen Nordirland an, welches dann am 11. Oktober 2016 stimmungsvoll im Niedersachsenstadion ausgetragen wurde.

Im Rahmen dieses Länderspiels bedankte sich der DFB auch bei Oberbürgermeister Stefan Schostock, 96-Chef Martin Kind und Hannovers Polizeipräsident Volker Kluwe für die Unterstützung beim abgesagten Spiel gegen die Niederlande und für die Planung des „Nachholspiels“ gegen die Nordiren. Alle Drei erhielten ein Sondertrikot der deutschen Nationalmannschaft, wo unter dem DFB-Logo der Zusatz „WM Qualifikation, Deutschland - Nordirland, 11. Oktober 2016 Hannover“ eingeprägt wurde.

Da jedoch der Polizeipräsident keine Geschenke entgegen nehmen darf, spendete er dieses besondere Trikot im vergangenen Jahr der HAZ-Weihnachtshilfe, wo Fotograf Uwe Dillenberg das Trikot nun ersteigerte. Dies tat er jedoch nicht für sich selber, denn auch er wollte dieses Trikot für einen guten Zweck weitergeben um das Kinderhilfswerk „ICH - Inter-NATIONAL CHILDREN Help e.V.“ zu unterstützen.

Nun kommt Jörg Vespermann, Geschäftsführer der Berufskraftfahrer-Akademie-Nord GmbH, ins Spiel. „Uwe Dillenberg und ich sind lange befreundet und er erzählte mir von diesem Trikot. Durch unsere Liebe zum Sport, entschloss ich mich sofort, dieses Trikot für unsere Trikotwand in unserem Besprechungsraum in der Niederlassung in Hannover zu erwerben und den Betrag von 200,00 Euro an das Kinderhilfswerk „ICH - Inter-NATIONAL CHILDREN Help e.V.“ zu spenden“, so der Geschäftsführer der BKFA Nord GmbH.

Mehr über das Kinderhilfswerk „ICH - Inter-NATIONAL CHILDREN Help e.V.“ gibt es im Internet unter www.int-children-help.de

Bildergalerie